Samstagabendliches Backen

Die ganze Woche hatte ich schon lust auf Quetschenkuchen…
Samstagabend, keine Lust wegzugehen. Hefeteig fertig, Quetschen (Zwetschgen) ausm Kühli – scheiße die sind nicht mehr gut. Also Äpfel und Bananen ausm Vorratschrank genommen.. und Schokolade… und Nüsse und Zimt und Vanillepudding XD
Hier ist das Ergebnis:

Hefeteig: 250 g Mehl, 30 g Margarine, 30 g Zucker, 1/2 Tasse Sojamilch, 1/2 Pck Hefe, 1 Prise Salz,
bei den Kaffeestückchen zusätzlich: 5 EL geriebene Halbbitterschoki und ein paar Walnüsse
Belag: 2 Äpfel, 1 Becher Alprosoja Vanillepudding, Rosinen, Zimt
Belag Kaffeestückchen: Banane, Apfel, Zimt, Zucker


Total geiloooo ♥

Es sieht ein bisschen wie ein Monstersmiley aus *g*
Noch ausbaufähig, aber geil. ^^

Sojamilch, Margarine, Hefe in einem Topf vorsichtig! erwärmen, Mehl, Zucker, Salz in eine Schüssel geben, Mulde formen. Die Masse aus dem Topf (Maragarine muss nich komplett geschmolzen sein) in die Mulde geben, vorsichtig umrühren und ~5 min stehen lassen. Dann alles gut vermischen und durchkneten (evtl. noch Mehl hinzugeben). Der Teig soll noch recht feucht sein, sonst wird er zu hart. Mit einem Tuch abdecken und 15 min gehen lassen. Dann – wie auch immer :) – formen und belegen.

Für den Apfelkuchen: Äpfel vierteln, Gehäuse entfernen und schälen, in Scheiben schneiden, auf der Hälfte des Teigs verteilen. Ab in den Ofen, wenn der Kuchen halbgar aussieht, Vanillepudding, Rosinen und Zimt drüber, wieder rein das ganze.
Da wir hier in der WG nur so einen Miniofen haben, kann ich leider keine genauen Angaben für normale Öfen machen.

Für die Kaffeestückchen: die andere Hälfte des Teigs noch mit Schoki und Nüssen verkneten, irgendetwas formen und den Rest des Obstes (hier 3/4 Banane und 3/4 Apfel ^^) drauf verteilen. Jammi.