Archiv für März 2010

Wasser

Anlässlich des Weltwassertages gestern:

Jeden Tag baden und trotzdem Wasser sparen?
Laut Albert Schweitzer Stiftung ein Leichtes: http://albert-schweitzer-stiftung.de/aktuell/weltwassertag-jeden-tag-baden-und-trotzdem-sparen

Alprosoja Schnitzel

Mit Kartoffelklößen und Spinat. Man kan nicht meckern, die Dinger sind echt lecker.

Chili sin Carne

Sojastücke/-schnetzel mit kochendem Wasser und Instantgemüsebrühe ca. 10 min. ziehen lassen, dann überschüssige Flüssigkeit abgießen. Zusammen mit einer gewürfelten Zwiebel und einem zerbröckeltem Block Tofu ordentlich anbraten.
In einem Topf mit ca. 1EL Tomatenmark, einer Packung passierte Tomaten, einer Dose Kidneybohnen, Salz, Gemüsebrühe, Sojasoße, Paprikapulver, Chilipulver und Unmengen Cayennepfeffer kochen bis die Bohnen weich sind.

Papadams (als Poppadoms im Asialaden gekauft) in heißem Öl kurz fritieren und auf Küchenrolle abtropfen lassen, evtl. etwas abtupfen.

Dinge, …

… die man intuitiv schon immer wusste.. ^^

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,680956,00.html

Gnaarrrharrharr…. Ich lach mich schlapp! ^^
Natürlich gilt: Ausnahmen bestätigen die Regel und ich habe nichts gegen gläubige Menschen, allerdings gegen Kirchen. Und gegen übermäßigen Konservatismus…

Rührtofu

Rührtofu statt Rührei hat mich bisher nicht wirklich überzeugt. Aber ich fand, dass kleingedrückte Avocado mit ein bißchen Salz ein adäquater Frühstückseiersatz ist, bloß kalt mochte ich das auch nicht. Hier also endlich der Kombinationsversuch:

Tofu, zerkrümelt, angebraten, eine kleingeschnittene Avocado dazu, kurz mitgebraten. Sojasoße, Salz und etwas von einer indischen Gewürzmischung. Dazu Bratkartoffeln und Gurke.

Sehr geil. Wenn ich gewartet hätte, bis die Avocado richtig reif ist, wäre es sicher noch besser geworden ^^