Tempeh

Inspiriert von Sexy Vegan habe ich zum ersten Mal Tempeh probiert.

Roh fand ich es ziemlich widerlich, aber im fertigen Gericht war es dann echt lecker.^^

Meine Version: Tempeh, 2 kleine Möhrchen, 1/2 gelbe Paprika, 3 Frühlingszwiebeln, 2 Zehen Knoblauch, Spaghetti, Salz, Pfeffer, Sojasoße, Kurkuma, Rapsöl.
Tempeh und Möhrchen in Rapsöl in der Pfanne angebräunt, Paprika mag ich nicht so datschig, daher erst später zusammen mit dem gewürfelten Knoblauch rein. Kurz vor Schluss Spaghetti und Frühlingszwiebeln dazu und nochmal gut angebraten. Gewürze: Sojasoße, Salz, Pfeffer und Kurkuma.

Tempeh, Resteverwertung: Tempeh, diesmal besser angebraten, Asiapfanne aus der Tiefkühltruhe, 1 1/2 gelbe Paprika, die Bratensoße.


4 Antworten auf „Tempeh“


  1. 1 vegan 28. Mai 2010 um 10:04 Uhr

    Gut zu wissen, dass Tempeh scheinbar zubereitet essbar ist. Hab das selbe Produkt wie auf deinem Bild gerade eben probiert und musste mich doch etwas beherrschen, es nicht gleich wieder auszuspucken. *g* Ich hoffe sehr, dass es mir schmeckt, so wie du es zubereitest. Zum Wegschmeißen ist das Zeug ja doch ein bisschen teuer. ;)

  2. 2 pepperann 28. Mai 2010 um 12:40 Uhr

    Erging mir ebenso!
    Wie gesagt, ordentlich gebraten und mit Curry, Kurkuma oder so gewürzt ist es echt fein! Und ich denke, es ist auch ein Geschmack an den man sich erst ein bißchen gewöhnen muss. :)
    Bin gespannt, was du berichtest! ^^

  3. 3 vegan 08. Juni 2010 um 19:26 Uhr

    So, endlich denk ich auch mal wieder dran, meine Rückmeldung zu geben. Also: es schmeckt mir tatsächlich. Angebraten zu Nudelgerichten find ich Tempeh mittlerweile echt klasse. Hab mir sogar gleich noch mehr davon gekauft.^^ Happy Ending sozusagen. xD

  4. 4 pepperann 09. Juni 2010 um 10:59 Uhr

    :D

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.