Holunderblüten in Teig

Zutaten (für zwei Personen):

~ 10 Dolden Holunderblüten
100 g Mehl
125 ml Sojamilch (ruhig gesüßte)
2 EL Zucker
2 EL Rum
reichlich Rapsöl

zum Garnieren z.B. Puderzucker oder wie hier Früchte und Sojasahne (Soyatoo, z.B. bei Kaufland)

Zubereitung:

Die Sojasahne ca. eine halbe Stunde vorher mit dem Rührgerät aufschlagen und in den Kühlschrank stellen. Erdbeeren waschen und vom Grün befreien.

Holunderblüten vorsichtig waschen und auf einem Küchentuch abtropfen lassen.
Mehl, Sojamilch, Zucker und Rum mit dem Schneebesen zu einem Teig verrühren.
Ordentlich Öl (mind 1/2 cm hoch) in einer Pfanne erhitzen, Blüten in den Teig tunken, kurz abtropfen lassen und ca. 2 Minuten goldbraun backen.

Die Stiele schmecken nicht! ;)


2 Antworten auf „Holunderblüten in Teig“


  1. 1 Kevin 21. Juni 2010 um 17:03 Uhr

    ich musste es unbedingt probieren, auch wenn es schon sehr klischeehaft anmutet^^
    http://web122676.rex14.flatbooster.com/blog/home.php?view=gallerie_id&gallerieid=32&issue=14
    Habe auch gleich dein Rezept drunter gesetzt.

  2. 2 pepperann 22. Juni 2010 um 18:13 Uhr

    Jo, zu uns kam ein Bekannter zu Besuch, der sich omnivor ernährt. Er hatte die Hauptmahlzeit verpasst und sich gewundert, dass wir Veganer von so einem Bißchen Blumenzeugs satt werden XD

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.