LUSH

Ich habe heute ein festes Shampoo (Karma Komba Shampoo), eine Spülung (Veganese Conditioner) und einen Gesichtsreiniger (Dark Angels Cleanser) von LUSH getestet.
Ich habe Montag bestellt, Mittwoch waren die Sachen da. Ging also sehr fix. Schön finde ich, dass LUSH Wert auf minimale Verpackung legt, sogar das Dämmmaterial im Paket ist kompostierbar. :)
Insgesamt macht LUSH einen sehr positiven Eindruck, leider sind die meisten Sachen nur für Leute mit einem prallen Geldbeutel zu haben, weswegen ich auch sehr lange überlegt habe, ob ich dort wirklich etwas kaufen soll.
Als kleine Überraschung lag ein Stückchen Seife (Fresh Farmacy) im Paket dabei, über die ich später nochmal schreibe.

Das Shampoo ist so zu verwenden wie eine feste Seife. Es schäumt schön und man muss nicht viel davon nehmen, so dass das Stück schon länger halten sollte als ein normales Shampoo. Es lässt sich einfach verteilen, leicht auswaschen und die Haare fühlen sich danach sehr sauber an. Der Geruch ist nicht so aufdringlich, wie ich es erwartet hätte, sondern wirklich angenehm. Besonders am Shampoo ist der Glanz, den die Haare nach Benutzung im trockenen Zustand haben. Das kenne ich bisher nur von einem anderen Shampoo, das sich eine Freundin ebenfalls bei LUSH gekauft hat: dem BIG Shampoo.
LUSH verkauft auch passende Dosen für die Shampoobars, aber ich hatte hier noch eine andere rumfliegen.

Die Spülung wird wohl genauso schnell leer sein, wie eine gewöhnliche. Der Geruch nach Zitrone ist recht aufdringlich und gefällt mir nicht besonders, da er schon etwas chemisch riecht. Dafür macht die Spülung die Haare wirklich weich und sie fühlen sich sehr gepflegt an.

Nach der ersten Wäsche mit den beiden waren meine Haare weicher als sonst und weniger flusig, aber trotzdem voluminös. Die Wirkung ist also echt klasse! ;)
Der Kauf des Shampoos hat sich meiner Meinung nach gelohnt, bei der Spülung werd ich wohl das nächste Mal die feste Variante ausprobieren. Denn lediglich erträglicher Geruch plus nicht so große Ergiebigkeit sind bei dem Preis ein No-go.

Der Gesichtsreiniger ist einfach in der Anwendung, schrubbt die Haut aber nach meinem ersten Eindruck nicht so sehr, wie ich gehofft hatte. Er riecht etwas herb, aber für meinen Geschmack sehr angenehm. Soweit ich das selbst sagen kann, bleibt auch nichts von dem Geruch zurück. Nach dem Verwenden hat sich meine Haut sehr zart angefühlt, aber über die tatsächliche Wirkung kann ich wohl erst nach längerer Zeit etwas sagen. Ich werde diesen Beitrag also schätzungsweise in 1-2 Wochen nochmal ergänzen.