Maggi und Nestlé

Bisher habe ich die Soße zum Braten sowie die flüssige Würze von Maggi verwendet.
Ab sofort verschwinden die beiden aus meinem Schrank, denn ich bin eben darüber gestolpert, dass Maggi zu Nestlé gehört. Neben Tierversuchen steht diese Firma wegen zahlreichen anderen Dingen in der Kritik.

Also bitte für Rahmsoßen o.ä. in meinen Rezepten folglich Alternativen, z.B. die Bratensoße von Marigold oder Erntesegen verwenden. Ich werde mich auch mal noch in Bioläden nach einer Alternative umsehen.
Die Maggi Würze ist ohnehin überflüssig. Sojasoße tut’s auch.


7 Antworten auf „Maggi und Nestlé“


  1. 1 kevin 17. September 2010 um 21:44 Uhr

    Ich boykottiere schon länger beide Firmen. Nestle seit „We feed the world“, der Vorstandvorsitzende war mir einfach zu übel. Er hats einfach verkackt.
    Und Chiquita ist auch eine Firma zum verbannen.

  2. 2 pepperann 18. September 2010 um 3:00 Uhr

    Ich muss mir mal nach und nach mehr solche Sachen ansehen und darauf achten. Richtig spannend und auch erschreckend, was so alles zusammenhängt und welche Riesen sich hinter vielen Marken stecken.

  3. 3 kevin 19. September 2010 um 18:06 Uhr

    80-90% des Supermarktangebots kommt von 5 großen Konzernen, darunter Nestlé, Masterfoods und Südzucker

  4. 4 CV 20. September 2010 um 10:41 Uhr

    @Kevin: Und Unilever.

    Da ich daheim bei fast 100% Bio-Anteil
    bin kann es mir egal sein was die Großen
    sich so zusammenpanschen. :-)

    Dein Wechsel von Maggi zu was anderem
    befreit Dich auch von Mononatriumglutamat!

  5. 5 pepperann 21. September 2010 um 21:03 Uhr

    @Kevin: Jo, sieht wohl leider so aus. Aber immerhin ist man als Veganer ohnehin gezwungen auf viele Alternativen zurückzugreifen.

    @CV: Naja, über das bissel Mononatriumglutamat, das ich noch ab und an über Maggi zu mir genommen hab, mach ich mir jetzt eher weniger Gedanken.
    Und zu Bio: reingepanscht is da dann wohl weniger, aber auch die großen Firmen bieten Bio an, und das heißt leider nicht, dass die Firma keine Tierversuche macht.

  6. 6 CV 22. September 2010 um 10:03 Uhr

    @pepperann Ich kaufe Bio bevorzugt von auf diesem
    Gebiet etablierteren, kleineren Bio-Firmen. Also
    den Bio-Überzeugungstätern quasi. Aber Du hast
    recht, bei mir mag auch mal was drunter sein
    was von einem größeren Konzern stammt der
    TV macht. *schauder* Ich werde noch mehr
    drauf acht geben müssen…

  7. 7 Viola 17. August 2011 um 19:22 Uhr

    Ich gehöre seit kurzem auch zu denen, die diese Mittel boykottieren. Was alles hinter dieser Marke steckt, war mir bis vor kurzem gar nicht bekannt. Ist doch erschreckend und welchen Mitteln diese Sachen hergestellt werden und das möchte ich nicht unterstützen.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.