Archiv für Mai 2011

Apfeltaschen

Ich hatte gestern noch einen Becher Alprosoja Naturyofu übrig, der heute ablief und wusste nicht, was ich damit tun soll. Auf der Suche nach einem Rezept mit Quarkteig bin ich dann hier drüber gestolpert: http://www.chefkoch.de/rezepte/622461162543219/Apfeltaschen.html
Da konnte ich grad noch ein paar schrumpelige Äpfel und einen Rest Palmin Soft loswerden. :) Familie fands sehr gut. Hier also meine veganisierte Variante.
Bei mir hat der Teig für 12 Taschen, genau ein Backblech voll, gereicht.

Zutaten:

Teig:
250 g Mehl
250 g Yofu
175 g Margarine
3 TL Backpulver
1 Pck. Vanillezucker
2 EL Zucker

Füllung:
300 g Äpfel
2 EL Zucker
½ Zitrone(n), Saft davon
1 gehäufter TL Zimt

Zubereitung:

Mehl, Yofu, Margarine, Backpulver,Zucker und Vanillezucker zu einem Teig verkneten. Solange Mehl zufügen, bis er nicht mehr zu stark klebt, kaltstellen.

Äpfel schälen, entkernen und klein würfeln. Mit Zitronensaft und 2 EL Zucker andünsten. Sollte dabei zu viel Saft entstehen, einfach abgießen.

Den Teig ausrollen und ca. 10 cm große Kreise ausstechen. Mit einem Löffel etwas von der Apfelmasse hineingeben und den Rand zusammenklappen und festdrücken.

Bei 175°C Umluft etwa 15-20 min backen.

Tipp: Füllen kann man die Dinger natürlich mit allem möglichen, Nugat, Marmelade, Rosinen etc. Wenn man den Zucker rauslässt, geht sicher auch etwas Herzhaftes.

Veganliste Dekorative Kosmetik DM

Da die Listen, die ich im Netz gefunden habe leider alle total veraltet sind, habe ich mal eine neue Anfrage gemacht. Auch waren einige Produkte der vorliegenden Listen eindeutig nicht vegan. In dieser neuen Liste konnte ich im Vergleich mit den von DM angegebenen Inhaltsstoffen (siehe Homepage) bisher keine Widersprüche entdecken, ich bin aber auch keine Expertin und habe nur nach den eindeutigen Sachen wie Carmin, Bienenwachs o.ä. Ausschau gehalten. Die Sachen von Alverde tragen auf der Homepage von DM aber auch die Veganblume der Vegan Society, da sollte man also auf der sicheren Seite sein.

Gerne kopieren und weiterverbreiten!

Stand 25.05. 2011:

Diese Produkte der dekorativen Kosmetik von alverde und p2 sind vegan:

Alverde
alverde Anti-Age Make-up 010
alverde Anti-Age Make-up 020
alverde Anti-Age Make-up 030
alverde Anti-Glanz Grundierung
alverde Anti-Rötung Grundierung
alverde 2-Phasen Make-up Entferner
alverde Mineral Make-up 01
alverde Mineral Make-up 03
alverde Mineral Make-up 05
alverde Mineral Transparent Make up
alverde Camouflage 001
alverde Camouflage 002
alverde Eyeliner Fb. 01
alverde Lidschatten Basis
alverde Anti-Aging Puder Lidschatten-Basis
alverde Mineral Lidschatten
alverde Augenbrauen Gel
alverde gebackener Lidschatten
alverde gebackenes Rouge
alverde Lippenbalsam
alverde Nagelhautentferner Stift
alverde Nagelweißstift
alverde EDT Flower Dream
alverde EDT Lemon Love
alverde EDT Oriental Feeling
alverde Mineral Concealer Puder Anti-Rötung
alverde Mineral Concealer Puder Anti-Schatten
alverde Mineral Concealer Puder Anti-Müdigkeit
alverde Mineral Puder 01
alverde Mineral Puder 02
alverde Kompakt Puder 10
alverde Kompakt Puder 30
alverde Kompakt Puder 50
alverde Lippen-Basis

P2
Color Boulevard Eye Shadow 030, 060, 080, 100, 120
Color Fusion Eye Palette
Color Touch Eye Pencil 010, 030, 040
Eye Dream 010, 030, 050
Gloss Mania Mascara
Gloss Mania Eyeliner
Limitless Lashes Wimpernkleber
Matte Dream Eye Shadow 010, 020, 030, 040, 050, 060, 070, 090
Professionel Eyeliner Pen
Color Star Lip Cream 020, 050, 060
Fruity Kiss Gloss 040, 060
Lip Passion Gloss 010, 040, 050
Feel Good Correction Mosaic
Feel Good Mineral Compact Blush 010, 020, 030, 040
Feel Good Mineral Compact Powder
Mousse Make up waterproof
Perfect Face! Anti-Red Base
Profi Time! High Definition Make Up
Sunshine Mosaic
Sunshine Powder
Color Victim Nail Polish
ColorON Nail Stylist
Crackling Top Coat
Last Forever Nail Polish
Matte Victim Top Coat
Miss French Manicure Set
Miss French White Tip
Nail Art Top Coat

PETA2: Darum bin ich vegan

Gemüsepfannkuchen

Dieses Rezept hat mein mir liebster Koch in dem Kochbuch „Vegan Lecker Lecker“ gefunden.
Seitdem er die Pfannkuchen, die meiner Meinung nach eigentlich eher Bratlinge heißen sollten, einmal für mich gemacht hat, bin ich total verrückt danach und esse die Dinger mindestens einmal pro Woche. Die Pfannkuchen eignen sich hervorragend zur Resteverwertung und sind schnell und einfach zuzubereiten.
Mengenangaben habe leider nicht wirklich, die sind aber eigentlich auch nicht nötig.

Zutaten (ungefähr für 2 Personen):

3 mittelgroße bis große Tomaten
1 Stange Lauch
gut zwei Handvoll Champignons
und/oder Gemüse nach Wahl

Mehl
Wasser

Salz
Pfeffer
Paprikapulver
Gemüsebrühe
Zwiebelpulver
Knoblauchpulver
und/oder Gewürze nach Wahl

Zubereitung:

Gemüse waschen, putzen und relativ klein würfeln.
Etwas Mehl (in etwa soviel wie Gemüse) in einer Schüssel mit den Gewürzen mischen (dabei kräftig würzen). Nun das Gemüse mit dem Mehl und Wasser vermischen. Dabei langt man am Besten mit der Hand in die Schüssel sonst rührt man sich tot. Der Teig sollte nicht zu flüssig werden, sondern hauptsächlich dafür sorgen, dass das Gemüse aneinander klebt.
Die Masse jetzt mit einem Löffel in Form von kleinen Fladen in heißes Öl geben und von beiden Seiten knusprig braun braten. Dabei gilt wie immer: Statt mit dem Öl zu sparen, lieber darauf achten, dass man die richtige Sorte nimmt. Also z.B. ein Rapsöl.

Als Tipp: Ausreichend Öl und nicht zu große Hitze sorgen dafür, dass die Pfannkuchen innen durch und außen knusprig und nicht innen roh und außen schwarz werden.
Wer anderes Gemüse als das oben aufgeführte nimmt, sollte die Größe der Gemüsewürfel der Garzeit des jeweiligen Gemüses anpassen. Möhren z.B. brauchen recht lange bis sie durch sind und sollten dementsprechend kleiner geschnitten werden.