Pizza Pizza

Ursprünglich war Pizza ein Arme-Leute-Essen, bei dem Reste verwertet wurden. Ich esse sie nicht nur dick und deftig belegt, sondern auch oft wenn ich kaum noch etwas im Haus habe oder um Gemüsereste zu verwerten.
Da kann so ziemlich alles drauf und mit gutem Teig und ein paar Kräutern und Gewürzen schmeckt das immer und ist ratz-fatz gemacht, wenn man keine Lust auf groß kochen hat! ♥


Hier mit viel Knoblauch, frischen Tomaten aus Opas Garten, in Öl eingelegten Artischocken, Jalapeños und frischem Basilikum.

Teig

500 g Mehl
1 Pck. Trockenhefe
10 g Salz
10 g Zucker
2-3 EL Olivenöl
~330 ml lauwarmes Wasser

Zubereitung

Trockene Zutaten vermischen, Öl und Wasser dazugeben, ordentlich durchkneten und mindestens eine halbe Stunde, besser 1-2 Stunden abgedeckt (feuchtes Tuch, Teller) in einer Schüssel gehen lassen.
Die Hände ordentlich einölen, die gewünschte Menge Teig abnehmen und auf einem Stück Backpapier zu einer Pizza formen. Belegen und bei 200-250 °C für 10-20 Minuten (je nach Belag) in den Ofen.

Drauf kommt, was immer ihr da habt und mögt. Tomaten, frisch oder aus der Dose, Knoblauch, Zwiebeln, Peperoni, sämtliche Sorten von Antipasti, Tofu, vegane Wurst, vorher fertig gewürztes Sojafleisch (am leckersten wenn vorher angebraten), Mais, Bohnen, Erbsen, Ananas, Nudeln, Soßenreste, Käseersatz, Ciliflocken, Gewürze aller Art, was immer euer Herz begehrt und der Kühlschrank hergibt.
Selbst Möhren oder Broccoli machen sich prima auf einer Pizza, besser ist es jedoch, wenn man solche Gemüse vorher kurz andünstet, sonst werden sie nicht ganz gar. Frische Kräuter oder Rucola gibt man am Besten erst auf die Pizza, wenn diese aus dem Ofen kommt, sonst verbrennen sie.

Damit eine dünn belegte Pizza nicht zu trocken wird, kann man nach dem Belegen etwas Olivenöl darüber träufeln, es schmeckt auch immer gut, zum Schluss noch eine Prise Salz darüber zu streuen. Nach dem Backen kann man mit Würzsoßen pimpen, z.B. mit Sriracha, Tabasco oder schnödem Ketchup.

Teigreste kann man (im Sommer am Besten im Kühlschrank aufheben) am nächsten Tag noch verwerten und hat so wenig Arbeit für’s Mittagessen. :)